AKTUELLES von unseren Mitgliedern

Cornelia Bitsch

Spritzige Revue mit viel Musik

„Sekretärinnen“

Revue von Franz Wittenbrink

Inszenierung und Spielszenen: Cornelia Bitsch

Am Klavier: Kurt Bayer

 

Morgens ist die Welt noch in Ordnung, aber nicht für die flotte Putzkolonne, die muss sich sputen und eilig Papierkörbe leeren, Böden schrubben, einfach Ordnung schaffen im Chaosbüro. Da kann Frau ja schon mal zu viel kriegen wenn die patenten, loyalen „Damen“ dann zwei Stunden später ausgeschlafen auflaufen und beginnen auf ihre Schreibmaschinen einzuhacken, als ginge es darum, Goldmedaillen zu gewinnen. Klack klack klack klack, na das waren noch Zeiten! Aber im Laufe der Zeit lernt man sich kennen und nähert sich an.

 

Natürlich kommt in der frechen Bürorevue auch das Gespräch von Frau zu Frau nicht zu kurz, überhaupt haben es sich die Damen in ihrem Büro recht gemütlich gemacht, und Zeit für einen Plausch ist immer, bla-bla-bla-bla-bla, na das waren noch Zeiten! Selbstverständlich tauschen sie während der Arbeit auch kosmetische Tipps aus, lackieren schon mal den einen oder anderen Fingernagel, schlürfen schlankmachende Zwischenmahlzeiten, telefonieren ihre Liebsten in Grund und Boden und träumen sich allerlei Liedchen trällernd in eine andere Welt oder berichten von ihren allzu weiblichen Befindlichkeiten. Der einzige Mann, den die Damen tagsüber in der Regel zu Gesicht bekommen ist der Bürobote, der die Post und neue Unterlagen bringt, die ein oder andere Dame anzwinkert und dabei eine besonders ins Visier genommen hat. Mit leicht schmuddeligem Bürokittel, tänzelt er durch das Büro und weiß die Damen mit seiner Stimme zu bezirzen. So mausert er sich zum Objekt der Begierde, aber er ist längst vergeben…!

 

Termine:

*Freitag 2. November 2018 um 20:00 h P R E M I E R E

*Samstag 3. November 2018 um 20:00 h

*Mittwoch 7. November 2018 um 20:00 h

*Samstag 10. November 2018 um 20:00 h

*Samstag 17. November 2018 um 20:00 h

*Sonntag 18. November 2018 um 19:00 h

*Freitag 23. November 2018 um 20:00 h

*Sonntag 25. November 2018 um 17:00 h

Familien- und Seniorenvorstellung

*Freitag 30. November 2018 um 20:00 h

*Samstag 1. Dezember 2018 um 20:00 h

*Sonntag 2. Dezember 2018 um 19:00 h

 

Aufführungsort:

Theaterbühne des „freche hus“.

Apothekengasse 7

77704 Oberkirch

https://www.burgbuehne.com/

 

Tickets. Karten können Sie bei Vorverkaufsstellen vor Ort oder online kaufen.

Ortenaukultur. 0800 911 811 711

Bürgerbüro der Stadt Oberkirch. 07802 827 00.

https://www.reservix.de/oberkirch/venue/burgbuehne-sfreche-hus/v17665

 

 

SCHWARZWALDLEBEN

„Was wohne mir in erre schöne Gegend, gell?“

 

Ja wenn man da so mittendrin steckt im schwarzen Wald, hier werkelt, lebt und altert, dann ist das schon ein Hochgefühl, kann‘s zumindest sein. Und ist’s nicht so, dass andere genau hier wo für uns „Alltag“ stattfindet, ihren Urlaub verbringen?

 

Hier zu leben ist mehr als Heimat und Brauchtum, das ist ein ganz eigenes Lebensgefühl. So bergig, Tannendunkelbewaldet und schweigsam im Winter, so südländisch in der Heiterkeit, Toleranz und Weltoffenheit im Sommer, so stürmisch und wild und unbeständig im Herbst, so blühend in bunter Vielfalt im Frühjahr, den Aufbruch spürend in jeder Faser des Körpers. Romantisch, nicht wahr? Und früher? Ja wie war das früher? Und wann ist überhaupt früher?

 

Diese Fragen beantwortet das Trio Saskia Bleich, die junge Schwarzwälderin, Cornelia Bitsch, die alte Schwarzwälderin und Matthias Schulz, der zwischen den beiden vermittelnde Schwarzwälder am Piano mit urkomischen Szenen, frechen und ach so romantischen Liedern.

 

Premiere 7. Dezember 2019 um 20:00 Uhr im ‘s freche hûs

 

Aufführungsort:

Theaterbühne des „freche hus“.

Apothekengasse 7

77704 Oberkirch

 

Tickets. Karten können Sie bei Vorverkaufsstellen vor Ort oder online kaufen. Ortenaukultur. 0800 911 811 711

Bürgerbüro der Stadt Oberkirch. 07802 827 00.

Jutta Barbara Sommer

Gabriele Raimer

Selbstorganisatorische, lösungsorientierte Hypnosetherapie – das Unbewusste als Helfer für heilende und befreiende Lösungen
ZfN Juni 2016_1-746657651.e$S.pdf
Adobe Acrobat Dokument 162.4 KB